• Home
  • News
  • Neue CHAMP-Sportstätte ab 05.03.2018!

Neue CHAMP-Sportstätte ab 05.03.2018!

Neue CHAMP-Sportstätte ab 05.03.2018!

Hier geht´s zum aktuellen Trainingsplan ab Montag 05.03.2018 im neuen Boxgym

Um alle Kosten decken zu können, bräuchten wir noch 10.000€ Spenden oder 10 CHAMP-Bausteine-Darlehen  

 

05.03.2018

CHAMP Box- & Sportakademie:

01.01.2010 bis 31.08.2015: Ziegelstr. 17 (gegenüber ALDI)

01.09.2015 bis 31.12.2017: Wangener Str. 17 (Fahrradprofis und BBQ24)

15.02.2018 bis 28.02.2028: Deisenfangstr. 37 (Technisches Rathaus und Jäger Group)

Es war ein steiniger Weg und harter Kampf bis zur neuen CHAMP-Sportstätte - jetzt ist es geschafft:

Start in der Deisenfangstr. 37 war am 05.03. und am Samstag 21.04.2018 offizielle Eröffnung!

Zuerst möchten wir allen, die zu unserem neuen CHAMP-Domizil beigetragen haben, ganz herzlich danken:

Allen voran den Mitgliedern und Freunden des CHAMP für die Finanzierung von über 100.000 Euro Baukosten vorwiegend durch die CHAMP-Bausteine-Darlehen (mit 3% Rendite p.a.) aber auch durch Spenden (im Verhältnis ca. 90:10)!  

Oberbürgermeister Daniel Rapp

Architekt und CHAMP-Mitglied Markus Morent und Ingenieur Oliver Kuttruff (mlw Architekten)

Wirtschaftsförderer Andreas Senghas 

Immobilien Sterk - Ralph Schneider

EBZ Group für die langfristige Vermietung ihrer Gewerbefläche an uns als gemeinnützige Boxschule und Boxverein (umsatzsteuerfreie Einnahmen) zu fairen Konditionen.

Fa. EngGraph Solutions GmbH unter Leitung von Bauleiter Herr Elek für die Kostenberechnung des Um- und Ausbaus zur Sportstätte nach DIN276 sowie die Geduld bis zur Baufreigabe seit Anfang Dezember - es ist in Zeiten von Bauboom und Handwerkerknappheit alles andere als selbstverständlich, dass Fa. EngGraph trotz der Unsicherheit, wann es losgehen kann, dabei geblieben ist und versprochen hat, sofort nach Baufreigabe den Um- und Ausbau anzugehen und schnellst möglich fertig zu stellen. Am 15.01. konnten sie loslegen und am 03.03.2018 waren sie fertig - noch dazu mit Qualität und guter Arbeit!

Frau Koch, Frau Köberle, Herr Baumüller und Herr Krom vom Bauordnungsamt für die schnelle Bearbeitung unseres Baugesuchs.

(Marvin) Jäger Group Veranstaltungstechnik, unseren Nachbarn im Deisenfang, für die Zwischenlagerung unseres kompletten Boxgyms in ihrer Halle nebenan. 

Und last but not least bei allen, die ich hier vergaß zu nennen und die uns noch bis zur Eröffnung der neuen CHAMP Box- & Sportakademie helfen werden!

Nun zur CHAMP-Sportstätten-Geschichte:

Trotz jahrelanger und intensiver Suche seit August 2014, als wir die Ziegelstr. 17 (gegenüber ALDI) für die Großbebauung "Ziegelhöfe" räumen mussten, und unserem zwischenzeitlichem "Asyl für 2 Jahre" im Härdnter Areal, sind wir erst "5 nach 12" fündig geworden: eine Gewerbefläche im EG eines ehemaligen EBZ- Produktions- und Bürogebäudes in der Deisenfangstr. 37 mit fast 500m², in Stadtlage, gut erreichbar und mit genügend Parkplätzen. Wir konnten aus der früheren Lagerfläche im EBZ-Gebäude - wie zuvor - wieder ein tolles Boxgym machen mit allem, was ein Boxerherz höher schlagen lässt. Nun auch endlich langfristig mit einem Mietvertrag auf 10 Jahre!

Aufgrund formaler Fristen für das Baugesuch und die Baufreigabe (zur Umnutzung) zum 12.01.2018 sowie beträchtlicher Um- und Ausbaumaßnahmen, konnten wir unseren regulären Trainingsbetrieb dort allerdings erst zum 05.03.2018 fortführen.

Solange konnten wir dank des Amtes für Schule, Jugend und Sport und der Klösterle Mädchenschule ein etwas eingeschränktes Trainingsangebot an 5 Tagen die Woche aufrecht erhalten!

Diese Interimslösung haben wir verschmerzt, angesichts dessen, dass wir nun endlich unsere neue CHAMP-Sportstätte für mindestens 10 Jahre (gern auch mehr) sicher haben und planen konnten - sicher können wir dort unser reguläres Trainingsangebot mit 15 angeleiteten Boxkursen an 6 Tagen pro Woche sowie unsere zusätzlichen Box-AGs mit Schulen (Boxen als Schulsport), Vereinen (Boxen als Ganzkörpertraining zur Ergänzung z.B. für Teams Fußball, Eishockey, Handball u.a.) und für Firmen als BGF/BGM (Fitnessboxen als Betriebliche Gesundheitsförderung) nicht nur fortführen, sondern  weiter ausbauen. Wir haben jetzt auch zur Ergänzung unserer angeleiteten Boxkurse einen separaten Kraftraum mit 40m² für freies Training.

Damit wir als städtischer und gemeinnütziger Boxverein die insgesamt 50% Bauzuschüsse vom WLSB-Württembergischen Landessportbund und der Stadt Ravensburg und somit die Baufreigabe erhalten, mussten wir allerdings die Finanzierung von 100.000€ vorweisen. Auch das vermeintlich "Unmögliche" haben wir mit den CHAMP-Baustein-Darlehen aus eigener Kraft geschafft - das ist sensationell für unseren "kleinen" und auch "jungen" Verein und taugt dazu, anderen ein Vorbild zu sein im Sinne von

"Nothing Is Impossible"! - 10.000 € Spende oder 10 CHAMP-Bausteine-Darlehen bräuchten wir noch!

100 Bausteine a 1.000 Euro (Stand: 31.01.2018) haben wir seit Beginn unseres "CHAMP-Crowdfoundings" am 15.12.2017 schon zusammen. Da wir gegenüber dem ursprünglichen Kostenvoranschlag (100.000 Euro) aufgrund der Brandschutzauflagen, aber auch für eine sinnvolle Ergänzung unserer Gymausstattung (z.B. Haussauna, Kraftgeräte, Musikanlage, TV und Kameras für Videoanalysen u.a.) mit höheren Kosten rechnen, bräuchten wir noch 10.000 €. Es wäre also fantastisch, noch Spenden oder 10 Bausteine-Darlehen für die Vielfalt des Boxsports a la CHAMP "Boxen für Alle - Stark. Fit. Gesund durchs Leben!" zu bekommen.  Sie dienen in jedem Fall einem guten Zweck und bei den Bausteine-Darlehen gibt es sogar 3% Rendite und damit deutlich mehr Zinsen als auf der Bank.

Einfach das Bausteine-Worddokument (als Link auf der Startseite) anklicken, am PC ausfüllen, unterschreiben, einscannen und an mich, j.hauser@champ-rv.de, zurückmailen! Natürlich kann man es auch handschriftlich ausfüllen und mir per Post schicken - die Adresse ist auf dem Formular.

Seit 18 Jahren (1999-2009 Kings Gym, seit 2010 mit der CHAMP Box- & Sportakademie) bin ich für den Olympischen Boxsport als Fitness-, Kampf-, Breiten-, Gesundheits- und Schulsport in Ravensburg aktiv. Die bisherige Bausteine-Darlehens- & Spendenbereitschaft unserer Mitglieder, privater Freunde und Freunde des CHAMP ist überwältigend - meines Erachtens ist das auch der "Lohn" von 18 Jahren liebevoller Hartnäckigkeit, olympischen Kampfgeists und aufrichtigen Engagements für "Boxen für Alle" in Ravensburg. Ich bin demütig und überaus dankbar dafür.

Natürlich bin ich mir meiner Verantwortung bewusst, das CHAMP wie bisher auch in den nächsten 10 Jahren erfolgreich weiter zu führen und weiter zu entwickeln, aber das ist selbstverständlich. Hinter mir steht aktuell ein 10-köpfiges tolles Team und Boxen ist für mich ein Sinnbild fürs Leben: Boxen gibt einem mehr Mut, Kraft und Selbstvertrauen. Ich kann täglich mit unserem Sportangebot Menschen ausgeglichener, fitter und glücklicher machen. Schlicht und einfach der beste Beruf der Welt: "Boxen für Alle" - ich liebe was ich tue und tue was ich liebe.

In jedem Fall ist mir diese gerade in den letzten Wochen erfahrene Hilfsbereitschaft, Verbundenheit und das damit verbundene Vertrauen, nicht nur ein großer Ansporn, es gibt mir auch die Gewissheit, bisher schon vieles richtig gemacht zu haben und das weiter zu tun, anders gesagt:

Das Richtige zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu tun.

Gemeinsam haben wir mit dem CHAMP das Unmögliche möglich gemacht - nämlich ohne die Stadt, eine Bank oder einen Investor aus eigener Kraft 100.000€ in 4 Wochen aufzubringen. Dazu würde ich "sensationell" sagen. Dass wir das gegen alle Widrigkeiten geschafft haben, macht es sogar umso schöner! 

Denn erst Ende September, nachdem unser Oberbürgermeister Daniel Rapp seine Kolleg/innen mit den Worten "Es muss in dieser Stadt (Ravensburg) doch eine Immobilie für das CHAMP zu finden sein!" dazu aufgerufen hat, Augen und Ohren offen zu halten, wurde uns das EBZ-Gebäude überhaupt angeboten. Nur bis 31.08.2017 hätten wir eigentlich ja in der Wangener Str. 17 schon räumen sollen. Dankenswerter Weise war die EG Härdtner dann doch so kulant, unseren Verbleib bis 31.10.2017 zu verlängern (woraus letzten Endes der 31.12.2017 wurde).

Nach diesem Aufruf unseres OB und dem Immobilienangebot über Immo Sterk und Wirtschaftsförderer Andreas Senghas, mussten wir dann noch bis 24. Oktober 2017 auf die Zusage des Technischen Rathauses zur Mitnutzung von 15 Parkplätzen ab 17 Uhr entlang dieses EBZ-Gebäudes warten. Das war die Grundvoraussetzung für alles weitere, da man als Sportstätte 1 Parkplatz pro 25m² Trainingsfläche vorweisen muss (wofür wir dem Technischen Rathaus bzw. der Stadt auch 4.50€ pro Parkplatz zu entrichten haben).

Erst danach machte es Sinn, das aufwändige Baugesuch auszuarbeiten, das wir dank Markus Morent (mlw-Architekten) am 24.11.2017 einreichen konnten. Die zuständige Sachbearbeiterin beim Bauordnungsamt, Frau Koch, hat unseren Bauantrag dann schnell bearbeitet (vielen Dank!), aber bis wir alle Auflagen zur Nutzungsänderung vollständig erfüllen konnten, dauerte es noch bis 05.12.2017.  Nun galt es noch die 4-wöchige Einspruchsfrist der Anwohner bis 11.01.2018 einzuhalten. Als letztes war noch der rechnerische Nachweis zu F30 (Brandschutz) der Betonrippendecke in Absprache mit Herr Baumüller zu erbringen und die abschließende Bearbeitung unseres Baugesuchs abzuwarten.

Am Freitag 12.01.2018 war´s endlich soweit - ich durfte bei Frau Steinbinder im Sekretariat des Bauordnungsamtes den Roten Punkt und die damit verbundene Baufreigabe abholen.

Die EBZ wollte nicht investieren, so musste der Kostenvoranschlag (100.000 Euro) für den komplette Um- und Ausbau - Umkleiden mit Duschen, Sanitär- und Elektroinstallation, Beleuchtung, Trockenbau, diverse Einbauten, Böden, Maler- und Putzarbeiten - von uns als gemeinnütziger Sportverein finanziert werden. Auch die Mietkosten schlagen mit ca. 2.000 Euro (kalt) beträchtlich zu Buche, da wir als gemeinnütziger Boxverein dafür die Preise auf dem freien Immobilienmarkt zu bezahlen haben und Gewerberäume in Ravensburg eben rar sind. Wir bekommen dafür zwar von der Stadt im Rahmen der Sportförderung einen Mietzuschuss von 35%, aber trotzdem müssen wir mit rund 200 Mitgliedern eine eher höhere Miete (ca. 2.500 € warm) stemmen als vergleichbar "Actic" mit 500 Mitgliedern im 1. OG des Ravensburger Hallenbades, das die Stadt darüber hinaus für ca. 400.000 Euro saniert hat.

Zum Thema "Schwedische Fitnesskette Actic im Ravensburger Hallenbad" (Berichte Schwäbische und Südfinder) möchte ich noch folgendes sagen:

Warum uns dieser städtische Raum als öffentlich anerkannter und geförderter Sportverein, der sich nicht nur für Boxen als Fitness- und Breitensport, sondern insbesondere auch für "Boxen als Schulsport" engagiert, zur Zeit der Vergabe 2014/2015 noch nicht mal angeboten wurde, ist mir bis heute schleierhaft - wir waren nämlich ab August 2014 und damit zur Zeit der Vergabe des 1. OG Hallenbad an Actic intensiv auf der Suche und im Gespräch mit allen zuständigen (Bürger) Vertretern der Stadt Ravensburg: Karlheinz Beck und Till Pfluger vom Amt für Schule, Jugend und Sport, Rolf Engler vom Sportverband Ravensburg, 1. Bürgermeister Simon Blümcke, Herr Rothenhäusler vom AGM (Amt für Architektur und Gebäudemanagement) und Baubürgermeister Dirk Bastin. Es war auch öffentlich bekannt durch Berichte in der örtlichen Presse und über 35 Champs skandierten am 27. Juni 2015 beim Ravensburger Stadtlauf "200 Boxer brauchen eine Halle". Leider erfuhren wir in all den Gesprächen und in der ganzen Zeit trotzdem nichts von diesem städtischen Raum im 1. OG des Hallenbades, der für uns als Boxschule doch in jeder Hinsicht optimal gewesen wäre, nicht nur von der Lage her, sondern auch mit der Stadt Ravensburg als Vermieter: "Fitness, Boxen & Schwimmen" für Alle, tagsüber Schulsport und abends Vereinssport, mitten in der Stadt und in der Nähe der Schulen, hätte meines Erachtens sogar noch besser gepasst, oder!?! Übrigens gehen so der Stadt auch Einnahmen verloren, weil für Vielschwimmer der anfängliche Sonderangebots-Mitgliedsbeitrag in Actic günstiger war, als 3x die Woche Eintritt im Hallenbad zu bezahlen. 

Dennoch: Ende gut, alles gut. Dass wir es trotzdem geschafft und jetzt endlich eine adäquat große Sportstätte für die nächsten 10 Jahre haben, macht uns umso stärker und bringt dem CHAMP umso mehr Anerkennung, Respekt und Wertschätzung der informierten Öffentlichkeit ein - auch das habe ich jetzt schon eins ums andere Mal erfahren!

zurück

© CHAMP Sportakademie, 2018

Ravensburg, Deisenfangstr. 37
(ab 03.03.2018)
+49 (0) 751-764 27 38
j.hauser@champ-rv.de

WebCanape: schlüsselfertige Webseiten für kleine Unternehmen